[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Neuhäusel-Kadenbach.

Counter :

Besucher:1218460
Heute:24
Online:1

rlp_zufallsfoto :

WebsoziInfo-News :

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

20.11.2022 14:21 Kinder verdienen mehr
Am 20. November 2022 ist internationaler Tag der Kinderrechte. Die SPD-Bundestagsfraktion steht für starke Kinderrechte sowohl in unserer Verfassung als auch in den jeweiligen Fachgesetzen. Aus gegebenem Anlass laden wir heute die Kritikerinnen und Kritiker von starken Kinderrechten im Grundgesetz ein, die Welt aus den Augen unserer Kleinsten zu sehen. Leni Breymaier, kinder- und jugendpolitische… Kinder verdienen mehr weiterlesen

12.11.2022 14:54 Erneuerbare müssen schneller ans Netz
Die Vorschläge der EU-Kommission zur Beschleunigung von Planungsverfahren für Erneuerbare Energie-Projekte sind ein sehr guter Schritt. Die Verbesserungen sind wichtig und müssen schnell ins nationale Recht implementiert werden, sagt Matthias Miersch. „Die EU-Kommission beschleunigt Planungsverfahren – nicht nur für LNG-Infrastruktur, sondern künftig auch beim Ausbau von Erneuerbaren Energien. Das ist ein sehr guter Schritt. Denn… Erneuerbare müssen schneller ans Netz weiterlesen

11.11.2022 14:52 DAS BÜRGERGELD KOMMT
Menschen wollen sich eigenständig um ihr Leben und eine Arbeit kümmern – davon gehen wir aus. Und wer dabei Unterstützung braucht, soll sie bekommen: zielgerichtet, unbürokratisch, digital – und mit mehr Respekt. Wir wollen einen Sozialstaat als Partner, der den Menschen zur Seite steht. Das ist die Grundidee des Bürgergelds. Das neue Bürgergeld im Überblick:… DAS BÜRGERGELD KOMMT weiterlesen

07.11.2022 17:05 Rückenwind für das Bürgergeld
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales hat den Kurs für das Bürgergeld aus Sicht der SPD-Fraktion bestätigt. Die Länder sind nun gefragt, die Verhandlungen über das Gesamtpaket schnellstmöglich abzuschließen. „Die unabhängigen Sachverständigen geben dem Bürgergeld Rückenwind. Den Vorwurf der Union, dass sich Arbeit durch das Bürgergeld nicht mehr lohne, haben sie… Rückenwind für das Bürgergeld weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

 

Arbeitskreis Soziales der SPD-Kreistagsfraktion besucht das AWO-Seniorenzentrum "Kannenbäckerland" :

Fraktion

Alle 14 stationären Pflegeeinrichtungen der AWO-Rheinland sind modern sanierte oder gar neue Häuser! Dies erfuhren die SPD-Mitglieder im „Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung“ des Westerwaldkreises bei einem Besuch im AWO-Seniorenzentrum „Kannenbäckerland“ in Höhr-Grenzhausen.
Insgesamt 35 Mio. Euro wurden in den letzten Jahren investiert um die hohen Pflegestandards des Verbandes umzusetzen.

Heimleiter Jürgen Müller stellte die sanierte Einrichtung vor, die im kommenden Jahr das 40-jährige Bestehen feiert. Derzeit werden 104 Bewohnerinnen und Bewohner von 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreut, davon 45 in der Pflege. „Wenn die Erneuerung der Bäder abgeschlossen ist“, so Müller, „wird unser Haus den Anforderungen an eine modere Pflegeeinrichtung voll gerecht“. Davon überzeugten sich die Besucher bei einem Rundgang durch das Seniorenzentrum.

In einer Station stellte Pflegedienstleiterin Evelyn Nega die neue EDV-gestützte Pflegedokumentation „Dan-Touch“ vor. „Das System ist sehr logisch aufgebaut und bietet uns an vielen Stellen gute und schnelle Unterstützung“, meinte Nega. Die Pflegekräfte könnten die gewonnene Zeit beispielweise für eine intensivere Pflegeplanung nutzen.

Mit einem neuen Personalentwicklungskonzept soll ab 2011 weiter in die Qualifikation der AWO-Führungskräfte in den Seniorenzentren investiert werden, berichtete Heinz Hörter als zuständiger Abteilungsleiter beim AWO-Bezirksverband. „Wir strengen uns an, um den Mitarbeitern ein attraktives Gehalt zahlen zu können“, so Hörter. Daneben seien bei der schwierigen Suche nach examinierten Fachkräften auch unkonventionelle Schritte wie das von der AWO eingesetzte Gratifikationsmodell hilfreich.

Der Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes Westerwald, Joachim Jösch (Montabaur), wünschte sich eine noch intensivere Zusammenarbeit der AWO-Einrichtungen im Kreis. Dafür sprach sich auch Frank Kröller als Geschäftsführer der AWO-Gemeindepsychiatrie Westerwald aus.

Über viele zurückliegende und geplanten Aktivitäten der SPD-Kreistagsfraktion berichtete deren sozialpolitischer Sprecher Uli Schmidt (Horbach). Leider sei es nicht gelungen, eine Mehrheit im Kreistag für die Schaffung eines Kreisbehindertenbeirates zu gewinnen. Jedoch sei es erfreulich, dass erstmals aus diesem Anlass eine breite Diskussion über die bessere gesellschaftliche Teilhabe behinderter Menschen im Westerwaldkreis stattgefunden habe. Mit einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, 21.10. um 19.00 Uhr im Haus Sonnenhöhe in Pottum werde dieses Thema auf Einladung des Forum Soziale Gerechtigkeit in Zusammenarbeit mit der Kreisvereinigung der Lebenshilfe erneut behandelt. „Die Themen rund um die soziale Gerechtigkeit im Westerwald liegen auf der Straße und warten nur darauf aufgegriffen zu werden“, so Schmidt.

 

Homepage SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat

- Zum Seitenanfang.